Welches Staatsoberhaupt wird von den Bürgern seines Nachbarstaats Staates gewählt?

Der französische Präsident als Co-Fürst von Andorra

Der französische Präsident als Nachfolger der Grafen von Foix und der Bischof von Urgell sind als Co-Fürsten Staatsoberhaupt von Andorra. Somit wählen die Franzosen auch das Staatsoberhaupt Andorras.

Das Fürstentum Andorra ist keine direkte Wahlmonarchie, sondern ein Kondominat zwischen dem französischen Staatsoberhaupt (als historischem Nachfolger der Grafen von Foix, später der Könige von Navarra) und dem Bischof von Urgell. Die andorranische Herrschaft, das „Fürstentum“, gründet nicht auf andorranischen Wahlen, sondern auf Amtsnachfolge der beiden Herrschaftsinhaber. Von diesen wird jedoch der Staatspräsident (vom französischen, nicht vom andorranischen Volk) direkt gewählt, sein andorranisches Amt beginnt und endet kraft dieser Wahlen, ebenso wie das des Bischofs des spanischen Urgell kraft päpstlicher Erwählung bzw. Abberufung.

de.wikipedia.org: Wahlmonarchie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.